Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Österreich

Wann der Hass auf Muslime stärker wird

Terroranschlag in Wien Wien, Bermuda Dreieck, 04. 11. 2020 Spuren des Terrors - Menschen gedenken der Opfer und z�nden K
Der Terroranschlag von Wien am 2. November ließ die Meldungen von Vorfällen gegen Muslime ansteigen, berichtet die Dokustelle Islamfeindlichkeit & antimuslimischer Rassismus.(c) imago images/SKATA (via www.imago-images.de)
  • Drucken

Der Terroranschlag in Wien ließ im November 2020 die Vorfälle gegen Muslime steigen, berichtet die Dokustelle Islamfeindlichkeit & Antimuslimischer Rassismus. Aber auch der Vergleich von Corona und Koran durch FPÖ-Obmann Norbert Hofer und „Black Lives Matter" in den USA sorgten für einen Anstieg.

Angriffe gegen Muslime, ob physisch oder durch Worte, unterliegen einer Konjunktur. Bestimmte Ereignisse oder politische Aussagen können dafür sorgen, dass mehr solcher Vorfälle wahrgenommen werden. Das ergibt der aktuelle Bericht der Dokustelle Islamfeindlichkeit & antimuslimischer Rassismus, der am Mittwoch im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt wurde. Und das lässt sich auch an den Zahlen für die einzelnen Monate des Jahres 2020 ablesen.