Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Neuer ÖSV-Chef

Schmidhofer: "Der ÖSV muss jetzt nach vorne schauen!"

GEPA pictures/ Hans Oberlaender
  • Drucken

Mit Karl Schmidhofer wurde Mittwochfrüh ein Überraschungskandidat für die Nachfolge von Peter Schröcksnadel als Präsident des österreichischen Skiverbandes gefunden. Über Entscheidung, Ziel und warum er sein Nationalratsmandat für die ÖSV-Aufgabe zurücklegt.

Die Presse: Sie wurden spätnachts in Anif bei der Sitzung des ÖSV-Wahlausschusses als Nachfolger von Peter Schröcksnadel in Position gebracht. Darf man schon „Herr Präsident“ sagen?

Karl Schmidhofer: Ich wurde zum Kandidaten erkoren, bitte, von sechs Bundesländern. Ich muss ja erst gewählt werden bei der Sitzung der Landesverbände am 19. Juni in Villach. Aber es ist eine gute Voraussetzung.

Kam diese Berufung für Sie denn überraschend, vor allem auch, dass so schnell der „weiße Rauch“ zu sehen war?

Mehr erfahren