Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Was Sie heute wissen sollten

Was wurde aus Sputnik V? - Krankenversicherungen mit hohen Verlusten - Nahende Waffenruhe in Israel - Toi, Toi, Toi an Österreichs Maturanten

Wir starten mit Ihnen live in den Nachrichtentag und geben Ihnen einen schnellen Überblick über die wichtigsten Themen des Morgens.

Hamas ortet Zeichen für Waffenstillstand: "Ich erwarte, dass ein Waffenstillstand innerhalb von ein oder zwei Tagen erreicht wird, und der Waffenstillstand wird im gegenseitigen Einvernehmen sein", sagte der Hamas-Funktionär Musa Abu Marzook dem libanesischen TV-Sender Al Mayadeen. Zuvor hatte Israels Regierungschef Benjamin Netanyahu einen Aufruf der USA zur raschen Deeskalation zurückgewiesen.

Der versandete Impfstoff: Als die Impfstoffe rar waren, wollten sich viele EU-Mitgliedsstaaten Sputnik V direkt von Russland holen, auch ohne Zulassung innerhalb der Europäischen Union. Auch Österreich war unter jenen Ländern. Im Gespräch mit Michael Mayrhofer klärt Kollege Michael Laczynski diese Fragen. Mehr dazu. 

Wie man unangenehmen Fragen ausweichen könnte: Seit mehr als einem Jahr halten sich Kommission und Regierungen uns Journalisten fast durchwegs physisch vom Leib. An den Videokonferenzen haben sie soviel Gefallen gefunden, dass sie nun Pläne wälzen, sie zur Dauereinrichtung zu machen - womit sie sich unbequemen Fragen noch einfacher entziehen könnte, schreibt unser Korrespondent Oliver Grimm in seinem heutigen Briefing. Mehr dazu [premium]

Toi, Toi, Toi: Heute um 8.30 Uhr wird in 736 Schulen wird exakt das Gleiche passieren: Die Angaben für die Deutschmatura werden an insgesamt 40.000 Maturantinnen und Maturanten verteilt. Wir wünschen an dieser Stelle alles Gute und drücken die Daumen. Mehr dazu [premium]

Dabei stellt sich die Frage: Wie halten es die anderen Länder mit der wohl wichtigsten Prüfung im Leben eines jungen Menschen. Vorab sei verraten: Sehr unterschiedlich. Mehr dazu [premium]

Morgenglosse: Es war ein teures und umstrittenes Projekt. Inmitten der Pandemie verabschiedet sich allmählich die große Zentralmatura wieder: „Ein „Sehr gut“ wird am Bodensee eventuell mit den Änderungen eben nicht mehr gleich viel wert wie am Neusiedlersee sein“, schreibt Julia Neuhauser. Mehr dazu.

 

 

Der Morgenticker zum Mitlesen: