Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Fotografie

Araki: Sex und Sentiment

Nackte Frauen, wunderschön, aber gefesselt. Voyeuristische Blicke zwischen ihre Beine. Nobuyoshi Araki provoziert. Drei Ausstellungen in Wien zeigen, dass er mehr kann.

Eine Katze tollt am Balkon herum, mitten im Sprung in den Schnee ist sie fotografiert, ihr schwarzer Schwanz steil aufgerichtet. Man lernt bei Nobuyoshi Araki, dass kein Detail unschuldig ist. Dieses Foto war also der Sündenfall von Peter Coeln, Wiens regem Fotosammler und -händler. Er sah es einst im Schaufenster einer Galerie in Tokio, kaufte es, wusste nicht, von wem es stammte. Später erst kam es zur Bekanntschaft mit Araki, zur Zusammenarbeit. Schon mehrere Ausstellungen richtete Coeln Araki in seinem West- wie Ostlicht aus, darunter eine wesentliche Zusammenarbeit mit Araki-Verehrer Jürgen Teller.