Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Pandemie

Apotheken stellen ab sofort Impfnachweise aus

Apotheke in Wien.
Apotheke in Wien.
  • Drucken

67 Prozent der Apothekerinnen und Apotheker möchten Impfungen durchführen.

Menschen, die bereits gegen Covid-19 geimpft sind, können sich ab sofort in den Apotheken einen Nachweis ihrer Immunisierung aus dem Elektronischen Impfpass ausdrucken lassen. Das Service steht jenen Versicherten zu, die auch zur Inanspruchnahme von Gratistests in Apotheken berechtigt sind, teilte die Apothekerkammer der APA mit. Eine von der Kammer in Auftrag gegebene Studie zeigt indes, dass 67 Prozent der Apothekerinnen und Apotheker Impfungen durchführen möchten.

Ein weiteres Ergebnis der Erhebung: Knapp die Hälfte der österreichischen Apotheken (48 Prozent) ist bereits jetzt für das Impfen vor Ort geeignet, bei 37 Prozent bedarf es noch einer Adaptierung, 15 Prozent sind nicht geeignet. Für die Eignung einer Apotheke zum Impfen bedarf es eines abgetrennten, die Vertraulichkeit und Hygiene wahrenden Bereichs.

Die Apothekerkammer verweist zudem auf eine Marktforschungsstudie aus dem März, wonach sich 59 Prozent der Menschen in Österreich wünschen, dass speziell ausgebildete Apothekerinnen und Apotheker impfen. Zu den nun angebotenen Impfnachweisen meinte Präsidentin Ulrike Mursch-Edlmayr: "Die Apothekerinnen und Apotheker freuen sich, durch diesen weiteren einfachen Service die Öffnungsschritte für die Bürger noch einfacher und sicherer zu machen."

(Apa/red.)

Mehr erfahren

Pandemie

Premium Ostasien bekämpft mit den Daten seiner Bürger das Virus