Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Forensik

Wer war Kolumbus – Spion, Pirat, Jude, Pole?

Kolumbus, gemalt 1519 von Sebastiano del Piombo, zu sehen im Metropolitan Museum in New York.Heritage Images/Getty Images
  • Drucken

Das Rätsel um den Entdecker Amerikas soll bis Herbst gelöst sein: durch eine DNA-Analyse, die alle kühnen Theorien entzaubert – außer der einen, wahren.

In Genua wurde Cristoforo Colombo geboren, das weiß jedes Kind. Gut, sein angebliches Geburtshaus ist ein Fake. Und ob seine Wiege in der Hafenstadt stand oder in einem ligurischen Fischerdorf, darüber sind sich die Italiener selbst nicht einig. Auf jeden Fall hatte der Admiral in spanischen Diensten einen angeheirateten Schwippschwager in Florenz, Francisco de Bardi. Der schrieb ihm 1505 einen Brief, in einem sehr holprigen Spanisch. Warum nicht auf Italienisch? Weshalb schrieb Kolumbus selbst, der seine Kindheit und Jugend in Italien verbracht haben soll, keine einzige Zeile in seiner Muttersprache – auch nicht in der Korrespondenz mit seinem Bruder, mit italienischen Banken und Diplomaten?