Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Mathematik ist bei vielen Maturanten nicht beliebt - als "Angstfach" erweist es sich oft schon viel früher.
Premium
Matura

Mathematik unter neuen Vorzeichen

Nach (wieder einmal) schlechten Ergebnissen im Vorjahr wurde die Reifeprüfung in Mathematik neuerlich überarbeitet. Eine Reform soll unnötige Hürden beseitigen. Und notfalls rettet die Schüler ihre Jahresnote.

Dass Zahlen bei der Mathematik-Zentralmatura nicht ganz unwichtig sind, versteht sich von selbst: Neben 30.000 (Schülern) oder 5,5 (Stunden für die Klausur) geht es aber auch um 22,4 oder 9,7: Zwischen diesen beiden Extremen schwankte in den vergangenen Jahren der Anteil der AHS-Maturanten, die bei ihrer größten Mathematikprüfung einen Fünfer kassierten. Nachdem an den Gymnasien auch im Vorjahr wieder mehr als jeder Fünfte bei der Matura durchfiel, startet die wohl meistdiskutierte Prüfung des Landes heuer unter neuen Vorzeichen. Was die Probleme der AHS-Mathematik-Matura sind – und was sich heuer ändert.