Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Gegengift

Schau mal! Wer wird noch einen Thomas Bernhard lesen?

Die Jagdgesellschaft von Thomas Bernhard ist diese Saison im Wiener Akademietheater zu sehen.
Die Jagdgesellschaft von Thomas Bernhard ist diese Saison im Wiener Akademietheater zu sehen.(c) Susanne Hassler-Smith
  • Drucken

Die nächste Welle an Premieren von Dramen und Dramatisierungen des melancholischen Misanthropen aus Ohlsdorf rollt an.

Im 33. Jahr nach Thomas Bernhards Ableben stellte unser Klub für outrierende Literatur fest, dass erklärte Gegner dieses urösterreichischen Autors dem Gegengift total abhanden gekommen sind. In der guten alten Zeit, als noch ein Traditionalist wie Claus Peymann Burg und Land regierte, gab es hier im Erdberger Keller eine qualifizierte Minderheit von Bernhard-Anbetern, die ihn für einen misanthropen Melancholiker und genial, sowie eine anderswie qualifizierte Minderheit Bernhard-Hasser, die ihn für einen melancholischen Misanthropen und völlig überschätzt hielten. Inzwischen kennen ihn die Jüngeren nicht mehr, während sich die frostigen Argumente der Älteren verlagert haben. Heute fragen wir: Wird der Ruhm des Romanciers steigen, während der des Dramatikers sinkt? Oder umgekehrt?