Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Österreich

"Wir sind wieder da!": Das lang ersehnte Comeback

Mehr als ein halbes Jahr waren Gasthäuser, Kinos und Fitnessstudios geschlossen; nun kehrt wieder Leben ein. Und die Lust auf das Hinaus-, das Ausgehen ist groß. Ein Lokalaugenschein.

Carina Österreicher
Carina ÖsterreicherClemens Fabry

Fitnessstudios: »Durch den Lockdown kam bei vielen neue Motivation«

Schon am ersten Tag der Öffnung sei das John Harris am Hauptbahnhof voll gewesen, erzählt Fitnesstrainerin Carina Österreicher. „Sehr viele neue Kunden kamen gleich am ersten Tag, um einen Vertrag zu machen. Durch den Lockdown kam neue Motivation, jetzt durchzustarten.“ Aber auch Stammkunden, die sich während der Lockdowns Geräte für zu Hause zugelegt hatten, kehrten ins Studio zurück. „Es ist dann doch etwas anderes, gemeinsam zu trainieren“, so Österreicher.

„Die Stimmung ist sehr gut. Am ersten Tag kam es mir so vor, als hätten wir nur eine Woche geschlossen gehabt.“ Tatsächlich war die Personal Trainerin aber monatelang zu Hause, Onlinekurse gab sie keine. Nun müsse sie selbst erst wieder in das Training finden, erzählt sie. „Auch die Kunden müssen oft wieder ganz von vorn beginnen, weil sie aus der Übung sind. Wir haben deshalb die Anzahl der privaten Trainerstunden erhöht.“ Auch Snesi Topic, die drei Klubs der Fitnesskette Mrs. Sportybetreibt, berichtet von einem großem Andrang: „In den ersten Tagen waren wir ausgelastet, soweit es gesetzlichen Vorschriften erlaubt haben“, so Topic. „Viele sitzen schon lang im Home-Office und bewegen sich weniger. Deshalb kamen plötzlich Rückenschmerzen oder man hat das eine oder andere Kilo zugenommen.“