Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Wenn sie zu schreiben beginnt, weiß sie nicht, wer der Mörder sein wird: Krimiautorin Donna Leon.
Premium
Interview

Donna Leon: „Brunetti ist ein schrecklicher Rassist“

Im 30. Band der Reihe wird Commissario Brunetti mit seinen eigenen Vorurteilen konfrontiert. Der "Presse am Sonntag" erzählt Donna Leon, warum sie ihren Helden für lernfähig hält, es nichts mit Sexismus zu tun hat, wenn er seine Frau kochen lässt - und sie glücklich und pessimistisch zugleich ist.

Ihr neuer Krimi, „Flüchtiges Begehren“, spielt in der Pandemie. Aber die kommt kaum vor. Die Menschen treffen sich in Bars, es gibt keine Masken. Nur die Touristen bleiben weg.

Donna Leon: Ich habe das Buch letzten Mai fertig geschrieben. Ich habe mir also vorstellen müssen, an was sich Menschen im Jahr 2021 wohl erinnern würden, was sie in dieser Zeit erlebt haben würden. Und ich habe tatsächlich nicht geglaubt, dass es so schlimm kommt, dass Corona ein Jahr später immer noch so präsent ist.

Waren Sie damals in Venedig?