Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Pablo Heras Casado in Melk

Pfingstkonzert in Melk

Michael Schade musste sein Festival "Pfingsten Barock" in den Herbst verlegen. Doch fand zumindest eine Aufführung von Claudio Monteverdis "Marienvesper" statt - auch vor den Kameras von ORFIII.

Das Festival "Pfingsten Barock" musste zwar verschoben werden, aber Festspielchef Michael Schade stimmte das Hohelied zu Ehren der Jungfrau Maria kraftvoll an und sang auch zuletzt - von einem Echo in der Melker Stiftskirche ätherisch-sanft beantwortet - mit machtvoller Stimme das Lob Gottes.

Zwischendrin begab sich eine vielfältig differenzierte, feinsinnige Aufführung der großen "Marienvesper" Claudio Monteverdis mit dem (auch solistisch) fabelhaften Ensemble Aedes (einstudiert von Mathieu Romano) und dem Concentus Musicus unter Pablo Heras-Casado.

Michael Schades Soli

Der Intendant bekam unter anderem mit der Vertonung des "Nigra sum" aus dem "Hohelied Salomonis" noch Gelegenheit zur solistischen Betätigung. Im Übrigen herrscht der Ensemble-Geist, subtil schattiert, dann wieder prachtvoll aufrauschend - auch der Concentus brillierte mit fragilen Violin-Duetten und bis in höchste Höhen blitzsauberen Soli der "Cornetti".

Eine Aufführung, nicht für Puristen, denn vom alten Gebot "Mulier tacet in ecclesia" hält Pablo Heras-Casado offenbar ebensowenig wie von einer allzu strengen Auslegung von Monteverdis Instrumentierungs-Angaben. Das Continuo beschränkte sich nicht, wie im Erstdruck vorgeschrieben, auf Orgel und Kontrabass, sondern wartete wie in reich orchestrierten Opern-Aufführung mit einer Vielfalt an Harfen- und Lautenklängen auf.

Die akustische Pracht konnte  der optischen Überwältigung der Melker Architektur mühelos Paroli bieten. Das Publikum jubelte lauthals.

ORF III war mit von der Partie und sendete die Aufzeichnung der Aufführung dieses Gipfelwerks der barocken Sakralmusik am Pfingstwochenende. Sie steht nun für eine Woche im Netz:

ORF III

Ebenso bis kommenden Donnerstag der Mitschnitt der Liveübertragung von Ö1:

Ö1

Der "Marienvesper" sollte das Eröffnungskonzert der diesjährigen Melker Pfingsfestspiele gelten. Es konnte abgehalten werden, die übrigen Veranstaltungen sind im Herbst zu hören.

Die neuen Daten des Barockfestivals: 30. September bis 3. Oktober 2021.

Pfingsten im Herbst