Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Pizzicato

Austrolympia

Die ganze Welt fragt sich: Werden die Olympischen Spiele in Tokio nun abgesagt? Und springt Österreich ein? Warum Österreich? Na, weil es bei uns jetzt die höchste Dichte an Ninjas nach Japan gibt.

Olympische Spiele in Österreich brächten auch neue Disziplinen mit sich. Den Handy-Chat-Weitwurf zum Beispiel. Start ist in der WKStA und man schaut dann, wohin die Infos fliegen. Wer mehr Medien erreicht, hat gewonnen. Besonders tricky dabei ist, dass nach den neuesten Regeln vom gegnerischen Athleten auch ein Message Controller zwischengeschaltet werden kann – dann fliegen sie nicht so weit, die Infos. Ebenfalls im Programm, aber eher etwas für Traditionalisten: der Turnschuh-Weitwurf. Favorit ist Wolfgang Mückstein. Ziel ist der Kanzler.

Für eine Top-Platzierung im Schwimmen gehandelt wird Pamela Rendi-Wagner nach ihrem diesbezüglich famosen Auftritt am Dienstag in der „ZiB 2“. Im Bewerb Synchronschwimmen allerdings konnte sich die SPÖ diesmal nicht qualifizieren.

Klar ist aber auch: Wenn die Olympischen Sommerspiele schon einmal in Österreich stattfinden, dann muss auch Skifahren ins Programm. Peter Schröcksnadel will es noch einmal wissen. Und geht nun als Präsident für San Marino an den Start. (oli)

Reaktionen an:oliver.pink@diepresse.com

("Die Presse", Print-Ausgabe, 27.05.2021)