Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Akquisition

Greiner kommt Übernahme näher

Der oberösterreichische Kunststoffhersteller steht vor einer Übernahme des belgischen Mitbewerbers Recticel. (Symbolbild)APA/AFP/AFPTV/-
  • Drucken

Der oberösterreichische Kunststoffhersteller Greiner will die Mehrheit am belgischen Mitbewerber Recticel übernehmen. Dieser Tage wurden wichtige Hürden überwunden.

Für Axel Kühner, den CEO des oberösterreichischen Kunststoffherstellers Greiner, war es ein intensives Pfingstwochenende. Er verbrachte die Feiertage in Belgien. In Brüssel traf er die Spitze des Recticel-Konzerns. „Es waren konstruktive Gespräche“, sagte er am Mittwoch zur „Presse“. Aber natürlich waren die jüngsten Entwicklungen „für die andere Seite“ nicht einfach.

Die jüngsten Entwicklungen: Anfang Mai war bekannt geworden, dass Greiner mit Recticel-Hauptaktionär Cie du Bois Sauvage Gespräche führt.Der Investor hält 27 Prozent am Schaumstoffhersteller Recticel. Greiner bot 13,50 Euro pro Aktie, macht in Summe knapp 204 Millionen Euro. Für Greiner ist das nur der erste wichtige Schritt. Die Oberösterreicher streben die Mehrheit an, bieten auch den anderen Recticel-Aktionären 13,50 Euro pro Aktie. Unterm Strich liegt dem Übernahmeangebot also eine Unternehmensbewertung von einer Milliarde Euro zugrunde. Seit Dienstag ist Greiner dem Ziel auch einen zweiten Schritt näher gekommen.