Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Covid-19-Finanzierungsagentur

Covid-Hilfen: An welche Unternehmen die Milliarden fließen

++ THEMENBILD ++ AUSTRIAN AIRLINES (AUA)
Die Austrian Airlines bekamen mit 150 Millionen Euro am meisten von allen.APA/HELMUT FOHRINGER
  • Drucken

Bisher wurde geheimgehalten, an welche Unternehmen die Hilfen gingen. Eine EU-Richtlinie zwingt zu mehr Transparenz. Finanziert wurden Fluglinie, Kloster, Landwirtschaftskammer und ÖVP-Parteiakademie. Eine Analyse.

Wien. „Koste es, was es wolle“, sagte Kanzler Sebastian Kurz vor dem ersten Lockdown im März 2020. Seitdem fließen zig Milliarden an Hilfen. An wen die Covid-19-Finanzierungsagentur des Bundes GmbH (Cofag) diese verteilt, war bis vor wenigen Tagen recht unklar. Die Auskunft wurde schlicht verweigert: „Datenschutz“. Wegen einer EU-Transparenzrichtlinie musste Österreich nun zumindest Hilfen über 100.000 Euro veröffentlichen. „Die Presse“ und der ORF arbeiteten sich durch Tausende Datensätze.