Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Vienna Biennale for Change

Eine Zen-Tränke für die Klimazukunft

Hier kniet die Zukunft (Jugend) an der multimedialen Zen-Tränke: Wald-Installation von Superflux.MAK/Stefan LUX
  • Drucken

Zum vierten Mal hat das MAK ein dichtes Netzwerk aus Kunst, Architektur, Design, Wissenschaft gewebt, heuer zum Thema „Klimafürsorge“.

Wüste Bilder schwebten einem vor – 400 Stämme verbrannter Bäume, aus deren Mitte neues Leben entsteht, hatte MAK-Direktor Christoph Thun-Hohenstein schließlich als zentrale Installation seiner Biennale for Change angekündigt, die heute beginnt. Aber man darf Designer, selbst wenn sie Superflux heißen und aus London stammen, nicht unterschätzen, sie machen selbst aus 400 verbrannten Bäumen eine adrette Zen-Tränke der moralischen Selbstbestaunung (siehe Abb.).