Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Akademietheater

Im Geisterschloss einer waidwunden „Jagdgesellschaft“

Im Horror-Haus der „Jagdgesellschaft“: Markus Scheumann als beredter Schriftsteller, dahinter Dunja Sowinetz als lauschende Köchin.(c) Susanne Hassler-Smith
  • Drucken

Lucia Bihler inszeniert den Bernhard-Klassiker im Akademietheater: Optisch opulent, aber die Sprache bleibt auf der Strecke.

Das Programmheft für Thomas Bernhards „Die Jagdgesellschaft“ im Akademietheater ist knallrot mit tiefschwarzer Schrift. Knallrot ist auch das Bühnenbild von Pia Maria Mackert, das man bei der Premiere am Mittwoch erblickte, nachdem sich der Vorhang gehoben hatte, unter dem bereits Nebel hervorgequollen war. Die Musik und manche Akteure scheinen zu vermitteln, man nähere sich dem Schloss des Grafen Dracula.