Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
LITERATUR

Margit Schreiner: Babys landen auf der Bettdecke

Wenn die Linzer Autorin ihren Blick zurück auf die ersten Jahre eines Voest-Kindes richtet, wird das für den Leser zum Erlebnis. Denn sie ist in der Lage, ihre Kindheit mitleidlos, aber voll Liebe zu erzählen.

Wenn eine Schriftstellerin von ihrer Kindheit erzählt, einer noch sehr frühen Kindheit, tut sie gut daran, dies in Ich-Form zu unternehmen. Das Schreiben unter einem literarischen Ich verschafft der Erzählung – ohne angestrengt zu wirken – neben einer großen Unmittelbarkeit auch die größtmögliche Subjektivität.