Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Piräus ist cool für Athener geworden: Wohnen mit Meerblick, Kunsthallen, guten Restaurants und einer Uni.
Premium
Fähren-Stopp

Piräus, mehr als das Tor zur Ägäis

In Piräus, einem der größten Passagierhäfen Europas, wird der Ansturm der Urlauber auf die Inseln erwartet. Doch die Hafenstadt verdient mehr als ein Check-in auf der Fähre.

Meterhoch spritzt die Fontäne und klatscht das Wasser gegen die Bordwand. Der Strahl ist stark. Meter für Meter befreien zwei Hafenarbeiter die Schiffsseite vom Meersalz. Daneben am Pier stehen vor einem Kiosk zwei Tischlein und ein paar Stühle. Aromatisch dampft der Elliniko Diplo in der Tasse, ein Muntermacherkaffee! Es ist noch etwas Zeit, um an Bord zu gehen, und die Muße hat ja auch das kleine Buch aus der Tasche gezogen und mir in den Schoss gelegt. Ein herrlicher Morgen, dessen Wärme einen ersten heißen Frühsommertag ankündigt! Zarter Wassernebel liegt in der Luft. Die zwei Arbeiter sind nun am Heck angekommen und waschen die Lettern der Blue Star Naxos sauber. Daneben steht: ΠΕΙΡΑΙΕYΣ – Piräus. Ich schlage die erste Seite auf . . .