Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Let´s make money

Diese vier Aktien haben gerade ein deutlich höheres Kursziel erhalten

Einigen Aktien werden auch jetzt hoch Sprünge zugetraut.
Einigen Aktien werden auch jetzt hoch Sprünge zugetraut.
  • Drucken

Gerade angesichts neuer Höchststände scheinen die Börsen eine Verschnaufpause zu brauchen. Diesen vier Aktien aber trauen Experten gerade jetzt schon ein Potenzial von teils über 50 Prozent zu.

„Unser Wissen ist Stückwerk“, heißt es in der Bibel. Das der Experten übrigens auch. Wer wie unsereins das Börsengeschehen täglich verfolgt, kann sehen, wie sehr sich Analysten derzeit abplagen, die Stimmung auf den Märkten zu erfassen. Vor allem hinsichtlich der Auswirkung der Inflation weiß niemand recht, ob er sich nun fürchten sollen oder nicht. Tendieren die Kursindizes schwächer, wird es mit den Inflationsängsten und der vermuteten schnelleren Straffung der Notenbankpolitik erklärt. Zeigen sich die Börsen tags darauf freundlich, liegt das angeblich an den abgeflauten Inflationsängsten. Im Wechseltakt – gefühlt vier Mal die Woche.

Vor diesem Hintergrund hat der Vermögensverwalter Blackrock gewarnt, dass die Märkte zu sehr auf die Inflationssorgen und Corona-Entwicklung fixiert seien und daher übersehen könnten, dass auch von anderer geopolitischen Umständen Gefahren ausgehen könnten: Etwa vom schwelenden US-China-Konflikt.

Ein wenig mutet es an, als würden die Marktteilnehmer Ausschau halten nach jenem Auslöser, der nach der extrem starken und schnellen Erholung seit dem Vorjahr eine Korrektur auslöst und damit Luft rausnimmt, damit man endlich wieder beherzter zugreifen kann. Am Freitag hat sich ja selbst der deutsche Dax schon ganz nah an seinen Höchststand herangetastet. Und der europäische Stoxx 600 markierte gar eine neue Bestmarke. In gewisser Weise doch ein Zeichen dafür, dass die Anleger halt doch auf die Konjunkturerholung, weitere Lockerungen von den Coronabeschränkungen und die aufkommende Reisetätigkeit setzen.

Ob eine Korrektur in absehbarer Zeit ansteht, lässt sich natürlich nicht sagen. Dass jetzt – trotz Höchstständen – eine merkbare Verschnaufpause stattfindet, ist jedenfalls logisch. Denn die Saison der auffällig starken Quartalsberichte ist zu Ende, und auch auf der Front der Wirtschaftsdaten mangelt es an neuen Fakten. Der Aktienhandel ist also etwas mau, die Handelsumsätze deutlich geringer. Gut möglich, dass es weiter bergauf geht, aber nicht rasant, sondern peu à peu. JP Morgan hat übrigens diese Woche die Ertragsziele für die Konzerne im US-Index S&P 500 bis ins Jahr 2023 weiter angehoben und rechnet nach Fortsetzung der Konsolidierung mit erneutem Schwung im Bullenmarkt.

Bei welchen Aktien aber könnte man jetzt schon bullish sein und zugreifen?