Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Hooligans des Humors: Wladimir Kusnezow (l.) und sein Kollege Alexej Stoljarow (r.) 2016 in einem Moskauer Café.
Premium
Vovan und Lexus

Russische Prankster: Comedy auf Kosten des Westens

Vovan und Lexus stellen mit Vorliebe westliche Politiker und Prominente bloß. Für manche gelten sie deshalb als Putins Agenten. Im Gespräch mit der „Presse am Sonntag“ betont das Duo seine Unabhängigkeit. Dem Kreml gefallen die Späße trotzdem.

In den Nullerjahren fiel Wladimir Kusnezow eine CD mit sogenannten Telefon-Pranks in die Hände: Spaßanrufe bei russischen Celebrities, die auf die Streiche mit heftigen Schimpftiraden reagierten. Dass Prominente sich so ungehobelt ausdrücken, schockierte und faszinierte den jungen Mann aus dem südrussischen Krasnodar zugleich. „Das kann ich auch“, sagte er sich. So begann Kusnezow, heute 34 Jahre alt und besser bekannt als Prankster Vovan, seine Karriere. Später schloss er sich mit einem Kollegen, Alexej Stoljarow, zusammen. Gemeinsam sind sie Vovan und Lexus, das berüchtigte russische Prankster-Duo, das vorwiegend westliche Politiker und Prominente in die Irre führt. Vovan und Lexus haben Elton John glauben gemacht, mit dem echten Wladimir Putin zu sprechen, sie haben den französischen Präsidenten, Emmanuel Macron, ausgetrickst und mehrere US-Senatoren düpiert.