Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Börse

Wenn Firmen eigene Aktien kaufen

In den USA und in Europa ist das Volumen an Aktienrückkäufen stark angestiegen.
In den USA und in Europa ist das Volumen an Aktienrückkäufen stark angestiegen.(c) imago images/Jan Huebner (Blatterspiel via www.imago-images.de)
  • Drucken

In den USA und in Europa ist das Volumen an Aktienrückkäufen stark angestiegen. Das treibt die Kurse und ist ein Mitgrund für die Rallye. Oft macht der Erwerb eigener Aktien Sinn, doch es kann auch gefährlich werden.

Trotz zwischenzeitlicher Verluste im Mai kratzten die wichtigsten Indizes vergangene Woche wieder an ihren Höchstwerten, und viele Gründe für die anhaltende Rekordjagd sind gut bekannt: die lockere Geldpolitik der US-Notenbank Fed und der Europäischen Zentralbank, die einzigartige Ausgabenpolitik von Joe Bidens Regierung in Washington, das sich abzeichnende Ende der Pandemie und die gut laufenden Impfprogramme, die erfolgreiche Verdrängung immer wieder aufkommender Inflationsängste.