Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Analyse

Personalfragen stören Austrias Seelenfrieden

Es bleibt abzuwarten, wie sich Austria in der Zeit nach Stöger präsentieren wird.
Es bleibt abzuwarten, wie sich Austria in der Zeit nach Stöger präsentieren wird.(c) APA (Erwin Scheriau)
  • Drucken

Peter Stöger hat mit Austria das Undenkbare geschafft, der Klub startet im Europacup. Die Leitfigur trat damit wie schon 2013 mit einem Erfolg ab, Tipps gab er seinen Nachfolgern Manfred Schmid und Manuel Ortlechner keine.

Peter Stöger hat es geschafft. Er führte die Wiener Austria, gebeutelt von finanziellen Sorgen, anfänglichen Lizenz-Plagen, leidigen Debatten um den angeblich „strategischen Partner“ und für viele Spieler weiterhin unklaren Vertragsfragen ans erhoffte Ziel. Nach dem Verpassen der Meisterrunde oder dem Gewinn der Qualifikationsgruppe feiert Austria immerhin das Erreichen des Europacups.