Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Urschitz meint

Die Inflation und das neue Spielcasino

FILE PHOTO: A Wall Street sign is pictured outside the New York Stock Exchange in New York
Angesichts der steigenden Inflation wird die Altersvorsorge via Sparen immer unattraktiver. Die aus den USA hereinschwappende „Teilaktie“ gleicht allerdings eher einem Spielcasino als einem sicheren Investment.REUTERS
  • Drucken

Kann man aus „Büchlsparern“ über Nacht Daytrader machen?

Nun ist sie wohl da, die gefürchtete Inflation: In den USA liegt die Teuerung schon über vier Prozent, in Deutschland wird sie wohl noch heuer darüberklettern. Und Österreich? Hatte zuletzt immer höhere Teuerungsraten als Deutschland.

Vier Prozent Inflation bei annähernd null Prozent Sparzinsen: Damit ist beispielsweise Altersvorsorge via Sparen endgültig Geschichte. Bei einer derart negativen Realverzinsung ist nach zehn Jahren fast ein Drittel der angesparten Kaufkraft weg. Das wäre jetzt der Zeitpunkt, aus den mitteleuropäischen Sparefrohvölkern Investoren zu machen. Langfristig waren Sachanlagen ja immer für Wertzuwächse gut, auch wenn die derzeit hohen Bewertungen bei vielen Assets – von Immobilien bis zu Unternehmensanteilen – kurzfristig eher zu größerer Vorsicht mahnen.