Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Psychische Belastung

Auf dem Weg zur Tennis-Ikone

Viel mehr als nur ein Sportstar: Naomi Ōsaka.(c) REUTERS (JAIMI JOY)
  • Drucken

Naomi Ōsaka ist ein Glücksfall für das führungslose Damentennis, ihr Rückzug wegen Depressionen ein herber Schlag. Obwohl die Japanerin, 23, Interviews fürchtete, hatte sie viel zu sagen.

Paris/Wien. Natürlich wurde auch Serena Williams zum jenem Themen befragt, das die French Open bisher umtreibt: der Rückzug und das Depressions-„Outing“ von Naomi Ōsaka. Sie würde die Kollegin gerne umarmen, meinte Williams. Doch es ist kein Zufall, dass Ōsaka in ihrer Erklärung just ein Erlebnis erwähnt, bei dem Williams eine unrühmliche Rolle gespielt hat. „Die Wahrheit ist, dass ich seit den US Open 2018 mit Depressionen kämpfe und ich mir damit echt schwer getan habe.“