Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Kunstlicht

Aktivismus ist selten gute Kunst

Rade Petrasevic: "What If I Never Find Out Who’s a Good Boy" (2021), Installationsansicht der Kunsthalle Wien am Karlsplatz.
Rade Petrasevic: "What If I Never Find Out Who’s a Good Boy" (2021), Installationsansicht der Kunsthalle Wien am Karlsplatz.(c) Kunsthalle Wien
  • Drucken

Die Kunsthalle Wien hat sich mit ideologischen Ausstellungen mittlerweile in eine extreme Nische zurückgezogen.

„Das ist eine Ausstellung für das Durchschnittspublikum der Kunsthalle Wien, das heißt, ein ganz überwiegend gut ausgebildetes, liberales Mittelschichtspublikum“, definiert das Kollektiv „Averclub“ die Zielgruppe seiner Ausstellung gleich selbst in einem Interview. Dieses Durchschnittspublikum muss in der Tat sehr gebildet und strapazierfähig liberal sein, um einen Zugang zu dieser „hoch konzeptuellen“ (Kunsthallen-Direktorinnen WHW) neuen Ausstellung „Manuš heißt Mensch“ finden zu können.