Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Obmannsuche

Chaostage in der FPÖ

Herbert Kickl hat mindestens genauso viele Feinde wie Freunde
Herbert Kickl hat mindestens genauso viele Feinde wie Freunde(c) imago images/SEPA.Media (Michael Indra via www.imago-images.de)
  • Drucken

Herbert Kickl wäre der logische Nachfolger an der Spitze der Freiheitlichen. Automatismus ist das aber keiner. Denn er hat mindestens so viele Feinde wie Freunde.

Wien. Ganz so einfach ist es doch nicht. Nach dem überraschenden Rücktritt von Norbert Hofer als Parteiobmann der FPÖ gab es einen logischen Nachfolger – Herbert Kickl. Immerhin hat der blaue Klubobmann mit seinem Drängen in die erste Reihe auch für den Abgang des bisherigen Chefs gesorgt. Ein Automatismus ist Herbert Kickls Aufstieg dennoch nicht. Denn er hat mindestens genauso viele Feinde wie Freunde. Ein Überblick über die blauen Fronten.

Mehr erfahren