Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Kordikonomy

Die Staatsholding Öbag auf alten Pfaden

Öbag-Chef Thomas SchmidLukas Aigelsreither
  • Drucken
  • Kommentieren

Die Suche nach einem Nachfolger für Öbag-Chef Thomas Schmid startet in zwei Wochen. Dazu hat die Staatsholding einen „neuen“ Headhunter engagiert – der hat mit politischen Postenbesetzungen schon einschlägige Erfahrung.

Jetzt soll alles sehr flott gehen, und das ist angesichts der regelmäßig veröffentlichten Chatprotokolle von Öbag-Chef Thomas Schmid nicht die schlechteste Idee: In zwei Wochen bereits soll sein Job neu ausgeschrieben werden, spätestens Anfang September wird es zu Hearings der in die engere Wahl genommenen Kandidaten kommen. Schritt eins wurde bereits gesetzt: Für das Prozedere wurde ein neuer Headhunter gefunden. Es ist das Beratungsunternehmen Egon Zehnder. Eine erstaunliche Entscheidung seitens der Staatsholding – die sogar innerhalb der Öbag für Diskussionsstoff sorgte.