Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Analyse

Was die G7-Steuer-Einigung bedeutet

Amazon-Chef Jeff Bezos steht wegen der Steuervermeidungspolitik seines Konzerns oft in der KritikREUTERS
  • Drucken

Die Politik feiert die Einigung der G7 auf eine globale Mindeststeuer als „historisch“, es gibt aber auch Kritik. Für die betroffenen Firmen dürfte es jedenfalls teurer werden, auch wenn es bis zur Umsetzung noch ein weiter Weg ist.

Manchmal finden angekündigte Revolutionen doch statt. So erklärte der britische Finanzminister Rishi Sunak bereits vor einer Woche, dass es wohl eine Einigung auf eine globale Mindeststeuer geben werde. Und so kam es dann auch. Am Samstag gaben die Vertreter der sieben größten Wirtschaftsnationen bekannt, dass sie sich auf einen Steuersatz von zumindest 15 Prozent geeinigt haben, der nun global durchgesetzt werden soll („Die Presse“ berichtete). Zudem soll es auch eine Regelung geben, sodass mehr Firmengewinne in jenen Ländern bleiben, in denen auch die dazugehörigen Umsätze erzielt werden. Doch was heißt das konkret? Und was sind die Folgen?