Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Filmfestival

"Fuchs im Bau": Diagonale im Jugendgefängnis

Maria Hofstätter und Aleksandar Pétrovic in "Fuchs im Bau"
Maria Hofstätter und Aleksandar Pétrovic in "Fuchs im Bau"(c) Filmladen
  • Drucken

Nach dem Ausfall 2020 eröffnete die Diagonale, das Grazer Festival des österreichischen Films, heuer mit Arman T. Riahis Gefängnisdrama „Fuchs im Bau“, das ab 18. Juni im Kino läuft.

Der österreichische Film ist frei! Zaghaft entsteigt er seiner Lockdown-Isolationshaft zunächst mit einer Rückkehr zur Beinahe-Normalität im heimischen Festivalbetrieb. Ob es Zufall ist, dass die Diagonale-Intendanten Peter Schernhuber und Sebastian Höglinger ein Gefängnisdrama für die Eröffnung der (2020 abgesagten) Austrofilmschau in Graz ausgesucht haben? Grundskepsis gegenüber den Coronamaßnahmen wollten sie damit wohl nicht zum Ausdruck bringen. Doch den Charakter eines kritischen Kommentars darf man der Wahl durchaus unterstellen – schließlich haben sich die Festivalleiter seit ihrem Amtsantritt 2016 immer wieder Stellungnahmen zur (und Seitenhiebe gegen) Bundes- und Landespolitik erlaubt.