Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Wien

Mitarbeiter entwendeten Corona-Impfpässe im Wiener Austria Center

Impfzentrum im Wiener Austria Center
Impfzentrum im Wiener Austria CenterDie Presse/Clemens Fabry
  • Drucken

Fünf Mitarbeiter sollen vor zwei Wochen bei der Impfstraße im Austria Center in Wien-Donaustadt bis zu 20 bereits abgestempelte, aber noch nicht personalisierte Impfpässe entwendet haben. Sie wurden entlassen.

Mitarbeiter des Arbeiter-Samariter-Bundes sollen vor zwei Wochen bei der Impfstraße im Austria Center in Wien-Donaustadt bis zu 20 bereits abgestempelte, aber noch nicht personalisierte Impfpässe entwendet haben. Wie die Tageszeitung "Kurier" (Dienstags-Ausgabe) berichtet, soll eine Kollegin einen Diebstahl am 25. und am 26. Mai beobachtet und gemeldet haben, polizeilichen Ermittlungen wären noch am Laufen.

Insgesamt soll es sich um fünf Mitarbeiter handeln, die fristlos entlassen wurden. Drei von ihnen wurden angezeigt. Wie die Präsidentin des Samariterbundes, Susanne Drapalik, gegenüber der ORF-Sendung "Wien heute" sagte, wurde der Mitarbeiter beim Abstempeln des Impfpasses beobachtet, den er dann an sich nahm. Was mit den Impfnachweisen danach geplant war, ist nicht bekannt, nach dem Vorfall habe man die Sicherheitsvorkehrungen jedoch verstärkt, sagte Drapalik.