Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Flugreisen

OGH kippt Klauseln in Beförderungsbedingungen der Lufthansa

Laut OGH verwendete die Lufthansa einige unzulässige Klauseln.
Laut OGH verwendete die Lufthansa einige unzulässige Klauseln.(c) Die Presse (Clemens Fabry)
  • Drucken

Der VKI beanstandete etliche Klauseln in den Beförderungsbedingungen der Lufthansa. Insgesamt 30 sind tatsächlich unzulässig, entschied das Höchstgericht.

Wien. In den Beförderungsbedingungen der Lufthansa sind bzw. waren 30 Klauseln rechtswidrig. Das hat der Oberste Gerichtshof (OGH) entschieden (4Ob63/21z). Geklagt hatte der Verein für Konsumenteninformation (VKI) im Auftrag des Sozialministeriums.