Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Mit richtigem Mindset zum Erfolg

Kommunizieren? Mache es wie Papst Franziskus

Papst Franziskus
Papst Franziskusimago images/Independent Photo A
  • Drucken

Inspiration für Millennials #74. Mit Young Science-Botschafter Gerhard Furtmüller die eigene Persönlichkeit entwickeln. Diesmal: Welche Werte vermittelst Du mit Deinen Schuhen?

In der letzten Kolumne habe ich Dir erklärt, wie wichtig Deine Kleidung ist. Heute gehe ich einen Schritt weiter und zeige Dir, welche Bedeutung Deine Schuhe haben können.

Alles ist sehr kompliziert

Der ehemalige österreichische Bundeskanzler Fred Sinowatz (1929-2008) wurde für seine Aussage „alles ist sehr kompliziert“, die er 1983 in seiner Regierungserklärung getätigt hat, in der Öffentlichkeit heftig kritisiert, da von einem Leader stets eine eindeutige Aussage erwartet wird. Dies gilt selbst für schwierige und komplizierte Probleme, für die eine einfache Lösung von keinem Menschen erwartet werden kann.

Komplexe Kommunikation

Das Zitat von Sinowatz hat bis heute nicht nur seine Gültigkeit behalten, sondern es hat sogar noch an Bedeutung gewonnen. Es verdeutlicht beispielsweise die Probleme, denen man bei der Bekämpfung der Pandemie oder des Klimawandels gegenübersteht.

Deutlich wird das  auch bei der menschlichen Kommunikation, die ein hochkomplexes Phänomen ist. Beim Kommunizieren sollte nämlich die Mimik mit der Gestik und diese wiederum mit dem Inhalt und der Tonlage des Gesprochenen übereinstimmen. Dazu passend sollten Kleidung und Accessoires wie z.B. Uhren, Brillen o. Ä. ausgewählt werden.

Missverständliche Kommunikation

Den meisten Menschen ist der hochkomplexe Vorgang der Kommunikation mit seinen vielen einzelnen – oft auch unberechenbaren – Elementen nicht bewusst und schenken diesen daher kaum Beachtung. Missverständnisse in der zwischenmenschlichen Kommunikation sind daher nicht die Ausnahme, sondern vielmehr die Regel.

Reduktion als Lösung?

Weniger kann daher mehr sein. Dies gilt insbesondere für die menschliche Interaktion. Ein Paradebeispiel für eine gelungene Kommunikation hat Papst Franziskus bei seiner Inauguration 2013 gezeigt: Er hat die roten Prada-Schuhe, die der jeweilige Pontifex als Zeichen seiner Macht getragen hat, verweigert. Stattdessen hat er seine abgetragenen, aber funktionstüchtigen schwarzen Schuhe aus seiner Kardinalszeit in Argentinien anbehalten.

Pexels

Wertevermittelnde Kommunikation

Papst Franziskus hat mit seinen Schuhen einen Meilenstein in der wertevermittelnden Kommunikation gesetzt: Er predigt nicht nur Bescheidenheit, sondern er lebt den zentralen Wert der römisch-katholischen Kirche. Das ist eine der höchsten Leadership-Kompetenzen.

Mache es wie Papst Franziskus

Die Welt der Schuhe ist so bunt und vielfältig wie das Leben, die Auswahl ist nahezu unendlich. Du brauchst in Deinem Job weder rote Prada-Schuhe noch Sneakers tragen, um Dich Deiner Umgebung anzupassen. Es kann aber ein geschickter Zug in Deiner Kommunikation sein, wenn Du durch die Auswahl Deiner Kleidung Werte vermittelst. Daher frage ich Dich dieses Mal: „Welche Werte vermittelst Du mit Deinen Schuhen?“

 

Schreibe Deine Überlegungen dazu auf, besprich Dich mit vertrauten Personen oder schreibe mir ein Mail: gerhard.furtmueller@wu.ac.at

Privat

Gerhard Furtmüller aka Doktor Furti ist Senior Lecturer am Department für Management der Wirtschaftsuniversität Wien und Young Science Botschafter. An der WU begleitet er jährlich Tausende Millennials auf ihrem Weg ins Berufsleben. Seine Publikationen zum Thema Motivationsaufbau sind u.a. im Harvard Business Review erschienen.

https://www.wu.ac.at/management/team/dr-gerhard-furtmueller