Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Grüne Stadt

Stille Zeit an der Ljubljanica

Wahrzeichen. Drei Brücken werden zu einer bei der berühm- ten Tromostovje.Bram Van Geerenstein/Unsplash.
  • Drucken

Ljubljana erfüllt sich wieder mit Leben – Einblicke in die grünste Hauptstadt der Europäischen Union.

Ljubljana, heißt es, sei eine Stadt mit grüner Seele. Als eine Jury die slowenische Hauptstadt (284.000 Einwohner) zur „green capital“ erhob, wurde das amtlich. In der Lockdownepoche, als der Übertourismus Ljubljana von einer vibrierenden Kleinmetropole zu einem Verschnitt von Villach-an-einem-ruhigen-Sonntag transformierte – Einheimische beklagten es vielstimmig  –, traten die grünen Seiten noch einmal deutlicher hervor. Es ist ja dort nicht so, dass nur die Dachflächen der Busstationen bepflanzt sind. Die slowenische Tourismusindustrie arbeitet konzentriert an ihrem Alleinstellungsmerkmal, Adjektive wie „grün, sicher, jung, sauber, freundlich“ finden sich auch in externen Beschreibungen, die Abfallverarbeitung ist vorbildlich, gern wird auf das ausgezeichnete Trinkwasser verwiesen, es kommt wohl an jenes der Wiener Hochquellleitung heran, selbst bei erneuerbaren Energien im Hotelbereich liegt die Stadt im Spitzenfeld.