Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Lärmbelästigung

Wenn es in der Nachbarwohnung zu laut ist

Lärm: Klassiker sommerlicher Nachbarschaftsunstimmigkeiten.
Lärm: Klassiker sommerlicher Nachbarschaftsunstimmigkeiten.Getty Images/iStockphoto (Pheelings Media)
  • Drucken

Rechtsfrage. Laute Kinder, Hundegebell, Klavierspiel, schleudernde Waschmaschinen, Geschrei: Geräusche wie diese, die aus der Nachbarwohnung zu hören sind, rauben so manchem den Nerv. Was man als Betroffener tun kann – und soll.

Lärm steht im Ranking der Gründe für Unzufriedenheit mit der Wohnsituation ganz oben. Bereits jeder dritte Österreicher fühlte sich 2019 in seiner Wohnung durch Lärm belästigt. Lärmquelle Nummer eins dabei war zwar der Verkehr, doch auf Platz zwei folgten schon die lieben Nachbarn. Schreiende und herumlaufende Kinder, bellende Hunde, laute Musik oder auch eine nächtens schleudernde Waschmaschine sorgen für Unfrieden.