Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Nachhaltigkeit

Private bringen grüne Wende

Der Klimawandel ist in aller Munde.
Der Klimawandel ist in aller Munde.Imago
  • Drucken

Veranlagen mit gutem Gewissen wird immer einfacher. Der Markt ist im Vorjahr deutlich gewachsen.

Wien. Der Klimawandel ist in aller Munde – auch in der Finanzindustrie, die sich mehr oder weniger dazu verpflichtet hat, ihren Teil zur Rettung des Planeten beizutragen. Das tut sie, indem sie Finanzströme in die richtigen Bahnen lenkt. Effizient geht das allerdings nur, wenn auch die Kunden mitmachen, schließlich ist es ihr Geld, das da veranlagt wird.

In den vergangenen Jahren haben Banken und Fonds daher nichts unversucht gelassen, um mehr Nachhaltigkeit in ihre Produktpalette zu bringen. Und die Kunden, in früheren Jahren eher zögerlich, springen inzwischen groß auf den grünen Trend auf.

Für die Branche der nachhaltigen Geldanlage ist das höchst erfreulich: Die Gesamtsumme der nachhaltigen Veranlagungen in Österreich ist im vergangenen Jahr um 29 Prozent auf 38,9 Mrd. Euro gewachsen. Vor zehn Jahren steckte die Branche dagegen noch in den Kinderschuhen. Damals wurden von Investmentfonds und Mandaten lediglich 2,32 Mrd. Euro verwaltet.