Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Opernkritik

Stark wie Shakespeares „Sturm“: Saisonende an der Grazer Oper

Als Miranda in Shakespeares „The Tempest“: Anne Bennent vor Sebastian Wendelin und Markus Meyer.
Als Miranda in Shakespeares „The Tempest“: Anne Bennent vor Sebastian Wendelin und Markus Meyer.Oper Graz/Oliver Wolf
  • Drucken

Mutig und markant programmiertes Saisonende an der Grazer Oper: eine wiederentdeckte Schauspielmusik von Sibelius, ein Avantgarde-Klassiker von Harrison Birtwistle.

Für Ausgefallenes war Intendantin Nora Schmid, die seit 2015 die Oper Graz mit Geschick und Fortüne führt, stets zu haben, sie engagierte sich für Stücke von Martinů, Humperdinck, Szymanowski und Weinberg. Vor Kurzem ereilte die 43-jährige Schweizerin der Karriereruf aus Dresden: In zwei Jahren übernimmt sie die Leitung der Semper-Oper. Graz hat sich einmal mehr als internationales Sprungbrett bewährt . . .