Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
USA-Russland

Was Biden und Putin in Genf erreichen wollen

Archivaufnahmen von Begegnungen der US-Präsidenten mit Putin
Archivaufnahmen von Begegnungen der US-Präsidenten mit PutinAPA/AFP
  • Drucken

Vor dem ersten Treffen der Präsidenten sind die Erwartungen niedrig. Biden will dem Kreml-Chef die roten Linien aufzeigen.

„Die Beziehungen zwischen unseren beiden Ländern entwickeln sich gut.“ So positiv bilanzierte Wladimir Putin sein erstes und bis dato einziges Treffen mit Joe Biden im März 2011 in Moskau. Der heutige US-Präsident, damals Vize von Barack Obama, erinnert sich weniger freundlich an die Begegnung mit dem russischen Präsidenten. „Ich schaue Ihnen in die Augen, und ich denke, Sie haben keine Seele“, habe er in Anspielung auf ein berühmtes Diktum George W. Bushs damals zu Putin gesagt. Woraufhin Putin zurückschaute, lächelte und antwortete: „Wir verstehen einander.“