Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Coronakrise

Warum den Russen nun die Zwangsimpfung droht

Die Sputnik-Impfung wird ab sofort für bestimmte Bevölkerungsgruppen zur Pflicht.
Die Sputnik-Impfung wird ab sofort für bestimmte Bevölkerungsgruppen zur Pflicht.(c) imago
  • Drucken

In Russland steigen abermals die Coronazahlen. Das Impftempo ist viel zu langsam. Die Behörden wollen die Bürger nun zur Impfung verpflichten – ein äußerst umstrittener Schritt. Moskau verzeichnete am Freitag 9000 neue Fälle.

Monatelang war die Coronakrise für die Russen kein Thema mehr. Das Land lebte so, als sei die Pandemie bereits vorüber: Die offiziell noch geltende Maskenpflicht in Verkehrsmitteln, öffentlichen Gebäuden und Geschäften wurde kaum mehr kontrolliert. Das Servicepersonal in Restaurants trug den Mund-Nasen-Schutz häufiger am Kinn als am zugedachten Ort. Und Massenveranstaltungen wie Konzerte oder Sportevents gingen offenbar ohne Schutzkonzepte über die Bühne. Doch mit einem Schlag ist alles anders. Die Illusion von der Post-Covid-Ära ist geplatzt. Angesichts der steigenden Infektionszahlen kündigten die Moskauer Lokalbehörden diese Woche einen radikalen Kurswechsel an: Für bestimmte Bevölkerungsgruppen gilt ab sofort ein Impfzwang.