Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Zurück

Langsame Rückkehr zur Budgetdisziplin

Das öffentliche Defizit darf nicht mehr als drei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) betragen, der öffentliche Schuldenstand maximal 60 Prozent des BIPs.
Das öffentliche Defizit darf nicht mehr als drei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) betragen, der öffentliche Schuldenstand maximal 60 Prozent des BIPs.imago images/Andre Lenthe
  • Drucken

Während der Krise schien das Geld abgeschafft: Die EU-Staaten überboten sich bei den Hilfszahlungen an Firmen. Jetzt muss der Schuldenberg wieder abgebaut werden, in Österreich kommt auch noch eine Steuerreform dazu.

Maastricht war lange Jahre das mahnende Wort, wenn EU-Staaten ihre Budgets erstellten. Die Konvergenzkriterien für die Teilnahme an der Wirtschafts- und Währungsunion, auf die man sich 1992 in der niederländischen Stadt Maastricht geeinigt hatte, sind streng: Das öffentliche Defizit darf nicht mehr als drei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) betragen, der öffentliche Schuldenstand maximal 60 Prozent des BIPs.