Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

GP von Frankreich

Formel 1: Verstappen siegt nach genialem Reifenpoker

Siegerpose von Max Verstappen
Siegerpose von Max VerstappenPool via REUTERS
  • Drucken

Red-Bull-Pilot Max Verstappen zog in der vorletzten Runde an Lewis Hamilton vorbei und baute seine WM-Führung vor den Spielberg-Rennen aus.

Le Castellet. Die perfekte Reifentaktik hat Max Verstappen in Le Castellet zum Sieg geführt. In einem Herzschlagfinale überholte der Niederländer in der vorletzten Runde noch seinen WM-Rivalen Lewis Hamilton und fuhr zum Sieg im Grand Prix von Frankreich. „Das war ein super Fortschritt für die WM, es wird eine aufregende Saison“, sagte der Red-Bull-Pilot nach seinem dritten Sieg im siebten Saisonlauf.

Hamilton hatte sich kurz nach dem Start an die Spitze gesetzt, musste sich nach langer Führung aber doch noch erstmals auf dieser Strecke (2018 und 2019 gewann er jeweils) geschlagen geben. „Max hat einen Superjob gemacht. Wir hatten das ganze Wochenende ein paar Probleme“, meinte der Weltmeister, der nun zwölf Punkte hinter Verstappen liegt. Dritter wurde der Mexikaner Sergio Pérez im zweiten Red Bull.

Nur dank Komplettumbau hatte Hamilton im Qualifying Platz zwei hinter Verstappen erobert. Im Rennen profitierte er dann von einem Patzer seines Rivalen, der in der ersten Kurve von der Strecke schlingerte und den Silberpfeil passieren lassen musste. Angesichts der geringen Überholmöglichkeiten auf der Strecke unweit des Mittelmeers hielt sich die Renn-Action in Grenzen, entscheidend wurden die Stopps – und Mercedes wählte die falsche Strategie: So konnte Verstappen durch einen früheren Wechsel und eine schnelle Runde danach Hamilton passieren, als dieser aus der Boxengasse kam. „Wir wissen auch nicht genau, was da schief gelaufen ist“, funkte die Box an den verdutzten Hamilton.

Wütend versuchte der Serien-Champion zu attackieren, dicht gefolgt von Helfer Bottas. „Das können wir so nicht bis zum Ende durchhalten“, ließ Verstappen seine Ingenieure wissen. Prompt änderte Red Bull die Taktik, holte den 23-Jährigen erneut zum Reifenwechsel. Nun jagte der Jungstar die beiden Mercedes mit frischen Reifen. Nach Fehler von Bottas schloss er zu Hamilton auf. Und auch dieser konnte sich kurz vor Schluss nicht mehr wehren.

GP von Frankreich Ergebnis

1. Max Verstappen (NED) Red Bull 1:27:25,770 Std.
2. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes +2,904
3. Sergio Pérez (MEX) Red Bull +8,811
4. Bottas (FIN) Mercedes +14,618 5. Norris (GBR) McLaren +1:04,032 6. Ricciardo (AUS) McLaren +1:15,857
WM-Stand: 1. Verstappen (131) 2. Hamilton (119)
Konstrukt.-WM: 1. Red Bull (215) 2. Mercedes (178)
Nächstes Rennen: GP von Österreich (27. Juni)

(dpa)