Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Autoindustrie

Audis Ringen um den Verbrennungsmotor

1983 Audi Quattro
1983 Audi Quattro(c) Getty Images (Heritage Images)
  • Drucken

Die einen halten am Benzin- und Dieselmotor fest, die anderen nicht. Audi scheint unsicher.

Wien. Wie geht es mit dem Benzin- und Dieselmotor weiter? Wer weiß das schon genau. Offenbar nicht die Manager von Audi. Sie haben in den vergangenen Wochen einen bemerkenswerten Zickzackkurs gefahren, bevor jetzt die Mitteilung kam: Ab 2026 werde man keine neuen Benzin- und Dieselmodelle mehr vorstellen.

Begonnen hatte der Reigen mit einem Interview von Audi-Chef Markus Duesmann in der Internetausgabe des deutschen Magazins „Focus“. Da relativierte er frühere klare Absagen an den Verbrennungsmotor und meinte, es gebe beim Umstieg auf den Elektroantrieb weltweit unterschiedliche Geschwindigkeiten. Europa sei eine treibende Kraft, in China dagegen werde der Umstieg auf die E-Mobilität nicht so schnell erfolgen.