Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
ÖFB-Gegner Italien

Mit dem Spaßfußball zurück ins Dolce Vita

Torjubel statt Abwehrschlacht: Fußballspielen darf in Italien wieder Spaß machen.APA/AFP/POOL/ALESSANDRA TARANTIN
  • Drucken

Mit Spielfreude, Pathos und Torschussrekord lässt Österreichs Achtelfinalgegner den Glanz alter Tage aufleben. Die Nation liegt dieser neuen Squadra Azzurra zu Füßen.

Rom/Wien. Roberto Mancini ist auf bestem Weg zur Stil-Ikone. Wo auch immer der Fußballlehrer aus den Marken zuletzt seine großen Titel sammelte, in Mailand oder Manchester, wurde auch seine „Bella Figura“ an der Seitenlinie zum Thema. Doch Italiens 56-jähriger Teamchef ist sich auch für den simpelsten Slapstick nicht zu schade. „Coro Azzurro“ (Blauer Chor) heißt Italiens EM-Song, das Musikvideo dazu ist überschwänglich und voller Klischees wie Materazzis Kopfstoß. Mit von der Partie ist Mancini, als Hauptattraktion von Gag-Einlagen und als Playback-Sänger. Denn im Lager der Squadra Azzurra bestimmt der Spaßfaktor, Mancinis EM-Kader wurde nicht zufällig in einer Fernsehshow verkündet und vor allem: Bei Österreichs Achtelfinalgegner (Samstag, 21 Uhr, live ORF 1) wird in dieser Art und Weise auch Fußball gespielt.