Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Arbeitsmarkt

Warum Kurzarbeit im Tourismus kaum wirkt

Experten rechnen mit einer Erholung des Tourismus frühestens 2023.REUTERS
  • Drucken

Viele Hoteliers und Gastronomen schickten ihre Leute in Kurzarbeit, um nach der Krise schnell wieder in die Gänge zu kommen. Doch sie machten die Rechnung ohne Mitarbeiter.

Wenige Tage vor Ferienbeginn blicken die Tourismusbetriebe mit gemischten Gefühlen in die Zukunft. Das Problem, Gäste zu finden, stellt sich für die Branche diesen Sommer nicht. Das größte Problem für viele Unternehmen ist, genügend gute Mitarbeiter zu finden. Klaus Hofmann, Vizepräsident der Hoteliervereinigung ÖHV, sagt im Gespräch mit der „Presse“: „Die Buchungslage für den Sommer ist besser als die optimistischen Prognosen, der Fachkräftemangel ist schlimmer als befürchtet.“