Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Subtext

Über die Toten nur Gutes! Aber warum eigentlich?

Donald Rumsfeld, der am Dienstag verstorbene frühere US-Außenminister.REUTERS
  • Drucken

Dem Tod von Ex-US-Verteidigungsminister Rumsfeld folgten harte Nachrufe und Twitter-Häme. Fataler Tabubruch? Oder Ehrlichkeit statt Heuchelei?

Eine Person des öffentlichen Interesses stirbt. Wir kennen das etwas peinliche Ritual: Selbst die heftigsten Kritiker fressen Kreide und zollen dem Verstorbenen mit warmen Worten Tribut. Journalisten rücken ihn zum Abschied ins beste Licht, zum ersten und letzten Mal. Wir wissen: Das ist geheuchelt, verlogen, in Wahrheit denken sie anders.