Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Zwischentöne

Warum wir manchmal mitten in der Nacht noch fernsehen

Noch hat der ORF das Recht, Spiele der Fußball-EM zu übertragen. Wenn nächstens Privatsender an der Reihe sind, bliebe noch etwas . . .

Stolz referiert der ORF die Tatsache, dass am Samstag bis zu 876.000 Zuschauer das Spiel Ukraine – England via ORF1 gesehen haben. In der ersten Halbzeit, so die Aussendung, blieben durchschnittlich 767.000 vor dem Bildschirm. Das bedeutet 33 Prozent Marktanteil. Wie viel es in der zweiten Halbzeit waren, verschweigt die Meldung.

Aber das ist auch so zweifellos ein schöner Erfolg. Es wurde dann ja auch immer später. Da schlafen manche schon ruhig, auch wenn noch eine Dreiviertelstunde lang Fußball gespielt wird.