Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
EU

Grüne Bonds gegen braune Kohle

Noch rauchen im größten Kohlekraftwerk Europas im zentralpolnischen Bełchatów die Schornsteine. Geht es nach den Vorstellungen der EU-Kommission, soll sich das möglichst bald ändern.REUTERS
  • Drucken

Die EU-Kommission legt Standards für klimafreundliche Anleihen fest. Die Ziele: Geld für den Green Deal – und ein liquider Euro-Finanzmarkt.

Brüssel/Wien. Die Herausforderung als gigantisch zu beschreiben ist fast schon eine Untertreibung: Bis zum Ende dieses Jahrzehnts müssen pro Jahr 350 Mrd. Euro investiert werden, damit die EU die Chance hat, ihr selbst gestecktes Klimaziel 2030 zu erreichen – nämlich die Senkung des unionsweiten CO2-Ausstoßes auf 45 Prozent des Niveaus von 1990. Der größte Hebel, der den europäischen Institutionen zur Verfügung steht, ist der Green Deal, der eine mittel- bis längerfristige Ökologisierung der europäischen Volkswirtschaften ermöglichen soll, damit die EU zur Halbzeit des 21. Jahrhunderts CO2-neutral ist. Doch parallel zu den großen regulatorischen Würfen und den Milliardenbeträgen, die per EU-Haushalt und Post-Corona-Wiederaufbauprogramm bewegt werden, ist auch das Engagement privater Investoren gefragt.