Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Ökostrom

„Österreichs Energiewende startet“

In den kommenden acht Jahren soll sich die Zahl der Solaranlagen in Österreich verzehnfachen.
In den kommenden acht Jahren soll sich die Zahl der Solaranlagen in Österreich verzehnfachen.imago stock&people
  • Drucken
  • Kommentieren

Die türkis-grüne Koalition fixiert gemeinsam mit der SPÖ den gigantischen Ausbau von Ökostrom-Kraftwerken in Österreich. Die Sozialdemokratie verspricht eine „echte Kostenbremse“.

Wien. Zuletzt waren selbst die Lobbyisten etwas müde geworden. Seit über einem Jahr laufen sie der Umsetzung des lange versprochenen Erneuerbaren Ausbau Gesetzes (EAG) der Regierung nach – jenem Regelwerk, das die Finanzierung der Energiewende weg von Kohle- und Gas- hin zu Wasser-, Wind- und Sonnenstrom sicherstellen soll. Am Dienstag aber war es so weit: Die Koalitionspartner ÖVP und Grüne einigten sich mit der SPÖ auf den finalen Schliff der Gesetzesmaterie – damit ist die Zwei-Drittel-Mehrheit im heutigen Nationalrat gesichert. „Sie sehen eine sehr erfreute Klimaschutzministerin vor sich“, sagte Leonore Gewessler (Grüne). „Das EAG ist fertig. Die Energiewende in Österreich startet.“