Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Oper

Verdi in Klosterneuburg: Das mächtige Schicksal einer gefährlichen Oper

Karina Flores als Leonora(c) lukas beck / Oper Klosterneuburg
  • Drucken

Wer meint, Musiktheater sollte mehr mit Musik und weniger mit Regie zu tun haben, liegt bei dieser „Forza del destino“ richtig: Ein junges, engagiertes Ensemble dient vor allem Giuseppe Verdi.

Das Opernfestival in Klosterneuburg gehört mittlerweile bereits zu den sommerlichen Pilgerstätten für Musikfreunde. Intendant Michael Garschall ist es auch heuer wieder gelungen, allen „coronalen“ Schwierigkeiten in der Vorbereitungsphase zum Trotz eine spektakuläre Produktion zu verwirklichen. Noch dazu eine Neuinszenierung eines in Kennerkreisen als höchst sensibel, ja geradezu „gefährlich“ geltenden Werks: Giuseppe Verdis „La forza del destino“. Die „Macht des Schicksals“ hat, man weiß es, nicht nur hierzulande schon manche Produktionen dieses Stücks mit voller Härte getroffen . . .