Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Quergeschrieben

Weniger Präsenz, mehr Politik: Nicht nur Corona schadet den Unis

Universitäten sind mehr als nur Ausbildungsstätten. Während der Pandemie fehlte deshalb allen das, was die Hochschulen so besonders macht.

Das dritte Corona-Semester ging vergangene Woche zu Ende. Ein halbes Bachelorstudium dauert die Pandemie nun schon an. So lang darben viele Studierende im Distance Learning. Praxisbezogene Fächer wurden an Universitäten wie an Fachhochschulen zwar vielfach vor Ort unterrichtet, weil es nicht anders ging. Doch wer Geistes-, Sozial- oder Sprachwissenschaften studiert, lernte hauptsächlich von zu Hause aus. Und allen fehlte, was die Universitäten ausmacht: der Diskurs vor Ort, der Austausch auf dem Gang, die Ideen in der Vorlesung, auch die Party am Abend.