Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Briefing
Was Sie heute wissen sollten

Weg frei für Ökostrom-Ausbau - 700 Euro Strafe für Buch über Regenbogen-Familie - Europas Wirtschaft im Sommerhoch

Wir starten mit Ihnen in den Nachrichtentag und geben Ihnen einen schnellen Überblick über die wichtigsten Themen des Morgens.

Wirtschaft im Sommerhoch: Wer sagt eigentlich, dass sich Ökonomen nicht gerne irren? Seit einigen Monaten tragen die Volkswirte bei jeder Korrektur ihrer vorherigen Wirtschaftsprognosen ein breites Lächeln im Gesicht. Der Grund: Diesmal läuft es in der Realität nicht schlechter, sondern besser als erwartet. Mit dem Tempo der USA und China kann aber Europa nicht mithalten. Mehr dazu [premium]

100 Prozent Ökostrom bis 2030: Das Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz (EAG) ist beschlossen. Es soll Österreich bis zum Jahr 2030 bilanziell zu 100 Prozent Ökostrom verhelfen. Bis dahin wird jährlich eine Milliarde Euro in den Ausbau investiert. Mehr dazu [premium]

Ungarn verhängt Bußgeld wegen Kinderbuchs: Weil sie ein Kinderbuch über eine sogenannte Regenbogen-Familie nicht mit einem Warnhinweis an Eltern versehen hat, muss eine Firma in Ungarn umgerechnet 700 Euro Strafe zahlen. Der Verlag, in dem das Buch erscheint, betonte: "Jede Familie hat das Recht, dass es über sie ein Märchen gibt." Ungarn steht wegen seines Umgangs mit Homosexuellen am Pranger. Am Donnerstag tritt im Land ein umstrittenes Gesetz zur Beschränkung der Information über Homo- und Transsexualität in Kraft. Mehr dazu.

Kriminalreporter in Lebensgefahr: Der Gesundheitszustand Peter R. de Vries (64) sei nach wie vor kritisch. "Peter kämpft noch immer um sein Leben", sagte der Chef des TV-Senders RTL, Peter van der Vorst. De Vries war am Dienstagabend mit schweren Kopfverletzungen nach mehreren Schüssen auf ihn in ein Amsterdamer Krankenhaus gebracht worden. Mehr dazu.

Tag Drei im Strache-Prozess: Auch heute wird Kollegin Hellin Jankowski live ab 9 Uhr direkt aus dem Gericht tickern. (>>> Hier geht's zum Ticker) Beim dritten Prozesstag im Straflandesgericht Wien werden durchaus prominente Zeugen erwartet. Den Auftakt macht um 9.00 Uhr im großen Schwurgerichtssaal FPÖ-Gesundheitssprecherin Dagmar Belakowitsch, die wohl über Gespräche mit Strache über das Thema befragt werden wird. Geladen ist u.a. auch Ex-Gesundheitsministerin Beate Hartinger-Klein (FPÖ). Was bisher geschah, lesen Sie hier: Tauziehen um den Geldtopf. [premium]

Podcast: Frisst uns die Inflation das Börserl leer? Im aktuellen Podcast diskutieren Nicole Stern und David Freudenthaler über die sich schnell erholende Wirtschaft: Die Nachfrage steigt. Und mit ihr auch die Preise. Aber, wie lange kann diese Teuerung gut gehen? Mehr dazu.